Neue Verordnung 162 - tritt mit 11.04.2021 in Kraft

(12.04.2021)

Bezüglich des Bogensports gibt es mit der neuen Verordnung keine Veränderungen zur Verordnung 147 (Spitzensport bleibt unverändert).

In den Regionen Wien, Burgenland und Niederösterreich bedeutet dies:

  • Bogensport darf nur alleine, mit Personen aus dem gleichen Haushalt (LebensparnterIn, Bezugspersonen) ausgeübt werden

  • Veranstaltungen (auch Nachwuchstraining) sind vorerst untersagt

  • Sportstätten outdoor dürfen weiterhin betreten werden

Genauere Informationen auf der Startseite vom ÖBSV:  https://www.oebsv.com/

Neue Verordnung 147 - tritt mit 07.04.2021 in Kraft

(07.04.2021)

Bezüglich des Bogensports gibt es mit der neuen Verordnung keine Veränderungen zur Verordnung 139 (Spitzensport bleibt unverändert).

In den Regionen Wien, Burgenland und Niederösterreich bedeutet dies:

  • Bogensport darf nur alleine, mit Personen aus dem gleichen Haushalt (LebensparnterIn, Bezugspersonen) ausgeübt werden

  • Veranstaltungen (auch Nachwuchstraining) sind vorerst untersagt

  • Sportstätten Outdoor dürfen weiterhin betreten werden

Im Rest Österreichs darf unter folgenden Bedingungen Breiten- und vor allem Nachwuchssport Outdoor betrieben werden (im Spitzensport bleiben die Regelungen unverändert):

  • alleine und mit Personen aus dem gleichen Haushalt (LebenspartnerIn, jederzeit, ohne Abstand)

  • mit einzelnen wichtigen Bezugspersonen, mit denen in der Regel mehrmals wöchentlich physischer oder nicht-physischer Kontakt gepflegt wird (jederzeit, ohne Abstand)

  • mit maximal vier Personen, wobei diese nur aus zwei verschiedenen Haushalten stammen dürfen, zuzüglich deren minderjähriger Kinder (nur zwischen 6 und 20 Uhr, mit zwei Meter Abstand)

  • Nachwuchstraining Outdoor mit max. zehn Personen, die das 18. Lebensjahr nicht vollendet haben, zuzüglich zwei volljähriger Betreuungspersonen (nur zwischen 6 und 20 Uhr, mit zwei Meter Abstand)

  • Anschließend die neue Verordnung 147! Hier auch der Link zum ÖBSV:  https://www.oebsv.com/

Für Oberösterreich bleiben die Verordnungen vom 25.03.2021 in Kraft. (31.03.2021)

Neue Verordnung 139 - tritt mit 01.04.2021 in Kraft

Bezüglich des Bogensports gibt es mit der neuen Verordnung regionale Beschränkungen (Spitzensport bleibt unverändert).

In den Regionen Wien, Burgenland und Niederösterreich bedeutet dies:

  • Bogensport darf nur alleine, mit Personen aus dem gleichen Haushalt (LebensparnterIn, Bezugspersonen) ausgeübt werden

  • Veranstaltungen (auch Nachwuchstraining) sind vorerst untersagt

  • Sportstätten outdoor dürfen weiterhin betreten werden

Im Rest Österreichs darf unter folgenden Bedingungen Breiten- und vor allem Nachwuchssport Outdoor betrieben werden (im Spitzensport bleiben die Regelungen unverändert):

  • alleine und mit Personen aus dem gleichen Haushalt (LebenspartnerIn, jederzeit, ohne Abstand)

  • mit einzelnen wichtigen Bezugspersonen, mit denen in der Regel mehrmals wöchentlich physischer oder nicht-physischer Kontakt gepflegt wird (jederzeit, ohne Abstand)

  • mit maximal vier Personen, wobei diese nur aus zwei verschiedenen Haushalten stammen dürfen, zuzüglich deren minderjähriger Kinder (nur zwischen 6 und 20 Uhr, mit zwei Meter Abstand)

  • Nachwuchstraining Outdoor mit max. zehn Personen, die das 18. Lebensjahr nicht vollendet haben, zuzüglich zwei volljähriger Betreuungspersonen (nur zwischen 6 und 20 Uhr, mit zwei Meter Abstand)

Hallo DBV-Mitglieder

Nun haben wir die Rückmeldung vom ÖBSV, bezüglich unserer wichtigsten Vorhaben beim DBV zum Saisonstart. Demnach sind folgende Aktivitäten, ab dem 25.03.2021, umsetzbar:

1) Wir können, unter Einhaltung der Personenregel (4 Personen), das Training für die FITA - rote und goldene Federn sowie Pfeile, am Platz abhalten . Auch auf mehrere Gruppen aufgeteilt, so wie es der Platz hergibt. (ich werde mit Dipl. Ing. Stefan Hausmann (ÖBSV-Übungsleiter) noch über die anschließenden Prüfungsabläufe sprechen)

2) Jedes Mitglied kann, unter Einhaltung der Personenregel 2+2 Erwachsene sowie den Platzregeln, ab jetzt Geästeschießen abhalten. Das wird der DBV Kasse gut tun.

3) Der DBV wird bis auf weiters keinen Vereinstrainingstag ausschreiben, wir können jedoch alle am Platz zum Schießen kommen. (unter Einhaltung der Covidbestimmungen, z. B. Abstand und Maske in der Wartezone, Eintragung in die Anwesenheitsliste......)

4) Das DBV Grundlagentraining mit Trainer, für die FITA Feder od. Pfeile, mit max. 2 Personen ist erlaubt!

5) Für mögliche Vereinsmeisterschaften, Outdoor, müssen wir noch abwarten. (25.03.2021)

Anschließend die neue Verordnung 120! Hier auch der Link zum ÖBSV:  https://www.oebsv.com/

Neue Verordnung 120 - tritt mit 25.03.2021 in Kraft

Bezüglich des Bogensports gibt es mit der neuen Verordnung positive Veränderungen.

Unter folgenden Bedingungen darf Breiten- und vor allem Nachwuchssport Outdoor betrieben werden (im Spitzensport bleiben die Regelungen unverändert):

  • alleine und mit Personen aus dem gleichen Haushalt (LebenspartnerIn, jederzeit, ohne Abstand)

  • mit einzelnen wichtigen Bezugspersonen, mit denen in der Regel mehrmals wöchentlich physischer oder nicht-physischer Kontakt gepflegt wird (jederzeit, ohne Abstand)

  • mit maximal vier Personen, wobei diese nur aus zwei verschiedenen Haushalten stammen dürfen, zuzüglich deren minderjähriger Kinder (nur zwischen 6 und 20 Uhr, mit zwei Meter Abstand)

  • Nachwuchstraining Outdoor mit max. zehn Personen, die das 18. Lebensjahr nicht vollendet haben, zuzüglich zwei volljähriger Betreuungspersonen (nur zwischen 6 und 20 Uhr, mit zwei Meter Abstand)

Infos zur neuen Verordnung 111 - gültig ab 15.03.2021

13.03.2021

Mit der neuen Verordnung 111 gibt es ab dem 15.03.2021 auch für den Bogensport positive Veränderungen.

Die wichtigste Veränderung ist:

  • geführtes Nachwuchstraining mit max. 10 Personen, die das 18. Lebensjahr nicht vollendet haben, darf stattfinden.

Die konsolidierte Verordnung 105 und die neue Verordnung 111 sind am Ende dieser News ersichtlich.

Allgemeine Infos aus Sicht des ÖBSV:

  • für den Spitzensport gibt es eine wesentliche Änderungen:

    • verpflichtendes Contact-Tracing: Die Betreiber von nicht öffentlichen Sportstätten bzw. Veranstalter von Nachwuchstrainings müssen von Personen, die sich länger als 15 Minuten am betreffenden Ort aufhalten, die Kontaktdaten aufbewahren (28 Tage)

  • für den Breitensport (ab dem 18 Lebensjahr) gibt es keine Änderung

  • für den Nachwuchssport wird Outdoor Training wieder möglich sein

Bogensport ist unter folgenden Bedingungen möglich:

  • alleine oder mit Personen aus dem gleichen Haushalt (LebenspartnerIn)

  • mit einzelnen wichtigen Bezugspersonen

  • mit max. vier Personen, aus max. zwei verschiedenen Haushalten, zuzüglich deren Kindern (nur zwischen 06:00 und 20:00 Uhr, mit 2m Abstand)

Nachwuchstraining ist wie folgt möglich:

  • Outdoor mit 2m Abstand (darf kurzfristig unterschritten werden)

  • zwischen 06:00 und 20:00 Uhr

  • max. 10 Kinder und Jugendliche (unter 18 Jahren)

  • max. 2 volljährige Betreuer 

  • es dürfen mehrere Gruppen nebeneinander trainieren, sofern durch organisatorische Maßnahmen eine Durchmischung ausgeschlossen ist

  • es besteht keine Testpflicht für Kinder und Jugendliche

  • das Betreuungspersonal muss spätestens alle sieben Tage ein negatives Ergebnis eines Antigen-Tests oder eines molekularbiologischen Tests auf SARS-CoV-2 vorlegen oder durchgehend eine FFP2-Maske tragen

  • ein Präventionskonzept ist für die Durchführung eines Nachwuchstrainings notwendig

  • verpflichtendes Führen einer Anwesenheitsliste mit Kontaktdaten, die für 28 Tage aufbewahrt werden muss

  • SPORTCAMPS/ Ferienlager im  Sinne der außerschulischen Jugendarbeit sind In- und Outdoor gestattet.

Sportstätten im Freien dürfen von ALLEN BogenschützInnen zum Zweck der Ausübung des Bogensports betreten werden, unter Einhaltung der allgemeinen Schutzmaßnahmen (§1 Abs. 1 Z 5 ) sowie der Hausordnung des Parcours-/Platzbetreibers. Der Abstand von 2m muss auch im Freien eingehalten werden (darf kurzfristig unterschritten werden), ansonsten ist das Tragen einer FFP2-Maske notwendig.

Sportstätten Indoor dürfen wie bisher nur von SpitzensportlerInnen und deren TrainerInnen benutzt werden. Der Abstand von 2m muss eingehalten werden, ansonsten ist das Tragen von einer FFP2-Maske notwendig.

  • Alle Spitzensportler, die bereits an Europa- und Weltmeisterschaften der anerkannten internationalen Fachverbänden teilgenommen haben: WA, WAE, IFAA, HDA-IAA, vorausgesetzt, sie besitzen eine gültige ÖBSV-Lizenz (auf Wunsch wird vom ÖBSV-Büro eine Bestätigung ausgestellt).

  • Alle aktuell auf der Homepage des ÖBSV angeführten KaderschützInnen des Nationalkaders.

  • Weitere wettkampforientierte SportlerInnen, die das Ziel haben, nationale oder internationale Höchstleistungen hervorzubringen, müssen das Vorliegen dieser Voraussetzung selbst bei Verlangen der Behörden glaubhaft machen.

Link zum ÖBSV: https://www.oebsv.com/  oder gleich zur Verordnung 111: https://www.oebsv.com/news/oebsv-news/5297-infos-zur-neuen-verordnung-111-gueltig-ab-15032021

ÖBSV - Infos zur neuen Verordnung 105 - gültig ab 10.03.2021:

https://www.oebsv.com/news/oebsv-news/5297-infos-zur-neuen-verordnung-105-gueltig-ab-10032021

DBV-Saisoneröffnung Outdoor-Platz 2021

Die offizielle Saisoneröffnung für den DBV-Outdoor-Platz wird noch extra bekannt gegeben. Zur Zeit wird der DBV die angekündigten neuen Verordnungen für den Breitensport abwarten, mit der nicht vor Ostern 2021zu rechnen ist. Die Benutzung des DBV-Outdoor-Platzes vor der Saisoneröffnung ist nur mit Absprache vom Grundeigentümer Hr. Wilhelm Gönner (Willi) und auf eigene Verantwortung möglich. Unbedingt zu beachten sind auf jeden Fall die neuen Covid-Verordnungen und die DBV-Platzordnung. (siehe ÖBSV Link) Auch in diesem Fall ist die Eintragung in der Teilnehmerliste erforderlich. Offizielles Gästeschießen ist zur Zeit noch nicht möglich. (13.03.2021)

 

Bei Fragen bitte einfach beim Obmann / Stellvertreter melden.

© 2023 by Name of Site. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now