Für Einsteiger im Bogensport bietet der DBV ein umfangreiches Trainingsprogramm, von der Platzreife bis zur Turnierreife.

a) Das Grundlagentraining (GT)

für alle am DBV Bogensport interessierten 

goldfeder1_edited.jpg
rotefeder1_edited.jpg

b) Die WA-FITA Pfeile

Ausbildung und Prüfung

(nur für DBV Mitglieder)

alle Pfeile.jfif

c) Die "Safety-First" und RWR

Ausbildung und Prüfung 

(nur für DBV Mitglieder)

RWRAbzeichen_edited.jpg
safty-first-zertifikat (1).jpg
SafetyFirstpfeil1_edited.jpg
GVT07d.jpg
d) Das Geführte Vereinstraining (GVT)
Mit ÜL Dipl. Ing. Stefan Hausmann
(Nur für DBV Mitglieder, DBV Einsteiger, Teilnehmer am DBV Grundlagentraining (Vormerksystem)
DSC05792.JPG
e) Das "Intensive DBV Aufbautraining" (GVT)
Mit O.Ö. Landesmeister Johann Tantlinger
(Wöchentlich jeden Dienstag von 18:00 bis 20:00 Uhr, nur für DBV Mitglieder)

a) Grundlagentraining (GT)

Das Grundlagentraining ist auf 4 Trainingseinheiten (a` 45min ) aufgeteilt.

Die Abhaltung des GT ist Voraussetzung, um den MG-Antrag beim DBV stellen zu können.

Es beinhaltet das Training des Schussablaufes und die wichtigsten Sicherheitsregeln am Schießplatz. Es ist somit ein wichtiger Baustein zur Platzreife und Vorbereitung zur ersten Stufe des DBV- Ausbildungskonzeptes. Das GT kann jeder Bogensportinteressierte, auch ohne Mitgliedschaft beim DBV, absolvieren. Das GT ist auch ein wichtiger Faktor um neue MG zu finden, und sie für das Bogenschießen am Scheibenplatz zu motivieren.

Das GT wird vom Trainer entweder im DIDS Bogenschießkanal sowie am DBV Schießplatz oder in der Halle abgehalten.

 

b) Die WA-FITA Pfeile, Training und Prüfung

Der WA-FITA Pfeile Stufenplan sieht eine schrittweise Ausbildung des Schützen, von der Platzreife zur Turnierreife vor. Die schriftlichen und praktischen Prüfungen sind an die jeweiligen Leistungen der Schützen angepasst. Als Basis wird der WA Ausbildungsplan für Einsteiger herangezogen. (siehe auch Literatur)

Das Training und die Prüfungen werden entweder im DIDIS Schießkanal, am DBV Platz oder in der Halle abgehalten.

 

c) Safety-First und RWR

Ausbildungskonzept vom ÖBSV, auf Grundlage "WA-FITA", mit eingearbeiteten 3D Trainingsprogramm und Prüfung. Die Prüfung wird von einem zertifizierten Übungsleiter oder Instruktor abgehalten und bei Erfolg in der ÖBSV Datenbank eingetragen.(siehe auch ÖBSV Literatur)

 

d) Geführtes Vereinstraining (GVT)

Ein geführtes Vereinstraining (GVT) wird immer von einem Trainer oder Übungsleiter abgehalten. Der Trainer überprüft die Trainingserfolge und setzt eventuell erforderliche Korrekturen bei den einzelnen Teilnehmern.

Es stehen dem Trainern und Übungsleitern die dafür ausgeschriebenen Zeiten am Platz und in der Halle zur Verfügung. Der Trainer und der Übungsleiter hat die Leitung und Führung in dieser Zeit und legt auch den Trainingsplan beim GVT fest. Freies Training ist in dieser Zeit nur mit Absprache vom GVT-Trainer oder GVT-Übungsleiter möglich.

 

e) Intensives Aufbautraining (GVT)

Für Mitglieder die den nächsten professionellen Schritt setzen wollen, trainieren nach den offiziellen Turnierregeln. Sie erhalten dabei die nötige Kondition und den Erfahrungsaustausch mit Profischützen. Das Training findet wöchentlich, zu den vom DBV ausgeschriebenen Trainingszeiten, statt. Der Trainer hat die Leitung und Führung in dieser Zeit und legt auch den Trainingsplan beim GVT fest. Freies Training ist in dieser Zeit nur mit Absprache vom GVT-Trainer möglich.

f) Freies Training (FT)

Für alle DBV Mitglieder die das Erlernte festigen und sich auf die nächsten Stufen vorbereiten wollen. Das FT ist zu den festgelegten Zeiten am Platz oder in der Halle möglich. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Obm.-Stv. 13.10.2021